Herzlich willkommen!

 

 "Achtsamkeit" - um Himmels Willen, ...

                   

... wie soll man das schaffen, in dem ganz alltäglichen Trubel auch noch achtsam mit sich zu sein UND mit unseren Mitmenschen (z.B. Kindern und/oder Jugendlichen, Partnern, Kollegen, etc.), - ohne dabei die täglichen Aufgaben aus den Augen zu verlieren? Die Motivation ist in der Regel vorhanden (siehe Cartoon), aber dann überrollen uns die Dinge ab und an. Manchmal sind es Erwartungen und (eigene) Ansprüche. Wir sind dann immer mal wieder "außer uns", eben nicht in unserer Mitte, und erleben uns dann womöglich so, wie wir NIE sein wollten.

 

Wenn wir über einen längeren Zeitraum dann Strategien entwickeln, in denen wir zwar äußeren Anforderungen genügen, aber unsere eigenen Bedürfnisse, die Signale von Körper und Geist nicht mehr wahrnehmen, dann ist das nicht förderlich für unser allgemeines Wohlbefinden und unsere Gesundheit überhaupt.

 

Erschwerend können dann ab und an noch die in uns Menschen angelegten Strukturen hinzukommen, die uns empfänglicher für negative als für positive Dinge im Lebens machen. Das wiederum kann zu einer Lebenshaltung von "Das Glas ist halbleer" statt "Das Glas ist halbvoll" führen, einer Haltung, die unser Wohlbefinden eher einschränkt als stärkt.

 

 

Durch Achtsamkeitstraining ist es nachgewiesenermaßen möglich

im Alltag klarer, konzentrierter und gelassener zu werden. Das wiederum hat umfassende Wirkungen. Wissenschaftler haben in den letzten Jahren in Hunderten von Studien gezeigt, welchen Einfluß Achtsamkeit auf unser Wohlbefinden haben kann. Wir können uns selbst gesteuert, mit HIlfe eigener innerer Ressourcen und durch gezieltes Training so verändern, dass wir immer öfter in einem Zustand sind, der für uns gesünder ist, und der eine wirkliche und gesunde Beziehung zu uns und unseren Mitmenschen sehr erleichtert. In dem Kontext sind z.B. auch die Forschungen spannend, die zeigen, dass wir unser Hirn durch geistiges Training so verändern können, dass uns eine grundsätzlich positivere Haltung zu uns und dem Leben zu eigen wird. 

 

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie mich gerne an, oder schreiben Sie mir eine Mail.  Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie unter "Kontakt" auf der rechten Seite unten.

 

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit.

Mit herzlichen Grüßen,

 

Sabine Heggemann

P.S.
Mit einigen Kolleg*innen habe ich in 2016 die gemeinnützige Organisation "Fokus Achtsamkeit" gegründet.
Sie finden jede Menge weiterer Informationen zum Thema Achtsamkeit, sowie diverse Infos zu verschiedenen Angeboten nun auf dieser Homepage:

 

www.fokusachtsamkeit.org

 

 

Hinweis

 

 Ab sofort finden Sie viele Informationen zum Thema Achtsamkeit, sowie zu weiteren Achtsamkeitsangeboten, auf der Seite der Nonprofit-Organisation
FOKUS ACHTSAMKEIT
:

 

www.fokusachtsamkeit.org